Deposit

Bevor hier jemand mit Dir Geschäfte macht, musst Du erstmal eine Kaution (Deposit) hinterlegen.

Strom & Wasserwerke (Dubai Electricity and Water Administration – DEWA)

In guter alter Tradition ein schöner monopolistischer Betrieb, der erstmal AED 1.000 (~200 Eur) Kaution verlangt, bevor irgend etwas losgeht.

Während der Bau- und Besichtigungsphase zahlt der Eigentümer Wasser & Strom.

Nach der Wohnungsüberabe meldet der Eigentümer Wasser & Strom ab und der Mieter meldet es wieder an.

Man ahnt es: Selbstverständlich ist das ein Neu-Anschluß (reconnect) und es fällt die reconnect Gebühr von AED 200 (~40 Eur) an.

Das Gute:

  • Da DEWA der einzige Anbieter hier ist, spart man jede Menge Zeit beim Preisvergleich.
  • Außerdem hat DEWA jedem Anschluss eine eigene Nummer zugewiesen. Der wird draussen an der Wohnungstür gut sichtbar angebracht und erleichtert die Kommunikation mit der DEWA erheblich.
  • Weiterhin kann man sich bei der DEWA online anmelden, was hier eine absolute Seltenheit ist.

Cooled Energy

Selbstverständlich gilt der Strompreis der DEWA nicht für die Klimaanlage (Air Condion oder häufig bloss A/C). Denn bei dem Wetter hier kann man damit ja gut Geld verdienen.

Also muss man sich für diesen Strom beim Privat-Anbieter anmelden, der auch das Gebäude managed.

  • Und wieder ahnt man richtig: Ja, AED 1.000 Deposit.

Aber Oceana Billing Ltd ist noch dreister: Von dem Deposit werden sofort AED 300 als „Administration Fee“ abgezogen und einbehalten.

Telefon, Internet, TV

Wird auf der Palme nur vom Anbieter du geliefert. Schön, wieder mal Zeit für Preisvergleich gespart.

  • Anschlussgebühr (Activation Fee): AED 200
  • Deposit für Internet & Telefon: AED 200
  • Deposit für TV Decoder: AED 150

Autokauf

Wie in den USA werden hier die Autos meist komplett ausgestattet bestellt.

Daher sind die meisten Autos sofort lieferbar.

Wenn man sich also für ein Auto entschieden hat, kann man es reservieren gegen eine Buchungsgebühr (booking fee). Die ist üblicherweise AED 5.000 (~1000 Eur).

Aufgemerkt: Bei einigen Autohändlern kriegt man diese Gebühr nicht wieder, wenn man das Auto dann doch nicht haben will.

Und so geht es hier munter weiter. Mal sehen, was mir sonst noch so unterkommt…..

Dieser Beitrag wurde unter Behörden, Erlebnisse, Formalitäten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Deposit

  1. Susi Sorglos schreibt:

    … hui, da sollte man sich vorher ein dickes Polster anlegen, das sauer verdiente Geld rinnt einem ja nur so durch die Hände

    • Folke schreibt:

      Aber das reicht nicht aus: Man muss das auch irgendwie nach Dubai kriegen. Natürlich sagt einem keiner vorher, dass Deine tolle „weltweit kostenlos Bargeld abheben“ Karte ein 29 Tage Limit von max. 10.000 Euro hat. Für den Urlaub ja mehr als ok. Aber für einen Komplettumzug viel zu wenig…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s